„Almost Magic“: Retrospektive mit Pavlos-Werken

  • geschrieben von 
© www.roma-gallery.com © www.roma-gallery.com

Ein Rückblick auf Werke von Pavlos Dionysopulos, besser bekannt als Pavlos, zeigt noch zwei Wochen die Roma Galerie.

Der hochangesehene Künstler Pavlos (*1930) wird vor allem wegen seiner dreidimensionalen Werke geschätzt. Die Kunstszene in Paris prägte den Griechen besonders. Dort verbrachte Pavlos einige Zeit seines Lebens und schloss Freundschaften mit namhaften Künstlern, die ihn maßgeblich beeinflussten. Dieser jahrelange Dialog spiegelt sich in seiner Kunst wider: Den Ausdruck von Raum, Dreidimensionalität sowie Struktur erfindet Pavlos immer wieder neu. Eine Sammlung seiner bedeutendsten Werke, die über viele Jahre hinweg entstanden sind, können Besucher in Athen nun bestaunen.

Wann: bis 10. März; Mo., Mi. und Sa. 11 bis 17 Uhr;  Di., Do. und Fr. 11 bis 21 Uhr.

Wo: Roma Galerie,  Roma 5, 10673 Kolonaki

Eintritt: frei

Weitere Infos: Tel.: +30 21 3035 8344 oder www.roma-gallery.com

(GZgk)

Nach oben