Deutsche Künstlerin in Athen: Moderne Architektur und Natur vereint

  • geschrieben von 
© www.christianeloehr.de © www.christianeloehr.de

Ab dem 28. Februar präsentiert die Galerie Bernier/Eliades in Athen Werke der in Wiesbaden geborenen Künstlerin Christiane Löhr. Die Arbeiten der Deutschen sind geprägt von dem Ziel, moderne Architektur und Natur in Einklang zu bringen.

In der bereits zweiten Ausstellung der deutschen Künstlerin in der griechischen Hauptstadt werden u. a. kleine Skulpturen sowie Gemälde, darunter Ölpastell sowie Zeichnungen, präsentiert. In den Kunstwerken lässt sich die stete Verbindung zur Natur unschwer erkennen: So verwendet Löhr beispielsweise Grashalme, Löwenzahn oder Efeusamen.

Die Bleistiftzeichnungen von Christiane Löhr vergleicht eine Kritikerin mit zarten Klängen, „die anschwellen und sich im Äther verlieren, wie der Gesang der Lerche, der in immer höheren Aufwärtsschrauben schließlich den Ton des Horizonts trifft.“

Wann: 28. Februar bis 24. April

Wo: Galerie Bernier/Eliades, Eptachalkou 11, 11851 Athen

Eintritt: kostenlos

Weitere Infos: www.christianeloehr.de

(GZfw)

Nach oben