Deutsche Besatzungssoldaten fotografieren Athen (1941-1944)

  • geschrieben von 
Foto (© Pressestelle der Deutschen Botschaft) Foto (© Pressestelle der Deutschen Botschaft)

Während des Zweiten Weltkriegs kamen deutsche Soldaten nicht nur als Eroberer nach Griechenland. Sie fotografierten auch – zum Beispiel Athen.

Das Griechische Kulturministerium gibt nun in einer Ausstellung Einblicke in die Nationalsozialistische Propaganda und präsentiert in der Fethiye Moschee Fotografien deutscher Soldaten, die zwischen 1941 und 1944 entstanden sind. Diese Amateuraufnahmen zeigen auch den Alltag in der griechischen Hauptstadt vor fast 80 Jahren. Eingeleitet wird die Ausstellung durch eine Tagung zum selben Thema. 

Wo: Fethiye Moschee, Römische Agora, Panos & Pelopida Straßen, Plaka

Wann: bis einschließlich 30. Juni, täglich 8.30 Uhr - 15.15 Uhr

Eintritt: ab 3 Euro

(GZlm)

Nach oben