Theodorakis’„Schöne Stadt“ („Omorfi Poli“) in Athener Neu-Inszenierung

  • geschrieben von 
© megaron.gr © megaron.gr

Zu Ehren von Mikis Theodorakis, der in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag feiern wird, inszeniert das Megaron Moussikis in Athen ein Musical um das Frühwerk „Omorfi Poli“ („Schöne Stadt“) des griechischen Komponisten und Nationalhelden. Unter der Regie von Jorgos Valaris wurden literarische Texte und Melodien von Theodorakis zu einer Neuauflage der „Schönen Stadt“ verarbeitet.

Erweitert durch Elemente moderner Choreographie und ein 10-köpfiges Schauspielensemble entsteht eine einmalige Hommage an das Werk des Altmeisters. Beginnend am Freitag, dem 17. Januar, werden bis zum Monatsende täglich Aufführungen gegeben, die durch Gastauftritte zeitgenössischer Sängerinnen und Sänger bereichert werden, u. a. Melina Aslanidou und Yota Nega.
Neben den Kompositionen für Meilensteine der griechischen Filmgeschichte wie „Alexis Zorbas“ oder „Z“ ist Mikis Theodorakis auch für seine klare politische Haltung, seinen Widerstand gegen die griechische Militärdiktatur (1967-74) und sein Friedensengagement bekannt.

Mikis Theodorakis: „Schöne Stadt“

Wo: Megaron Moussikis, Alexandra Trianti Saal, Leof. Vasilissis Sofias / Petrou Kokkali, 11521 Athen

Wann:
ab 17. Januar bis 30. Januar tgl. um 18, 20 oder 21 Uhr

Mehr Infos und Tickets


(Griechenland Zeitung / jor)

Nach oben