Giocoso Streichquartett: „Lebensgeschichten“

  • geschrieben von 
Die Musiker des Giocosos Streichquartetts (© giocosostringquartet.com)  Die Musiker des Giocosos Streichquartetts (© giocosostringquartet.com)

Das heute in Berlin ansässige String Quartet „Giocoso“ konnte in der Vergangenheit schon viele Preise bei internationalen Musikwettbewerben absahnen. Zum heutigen Start des Musikfestivals auf Chios reisen die vier Streicher auf die Insel in der Nordägäis, um ihre wohlklingende Kammermusik zu präsentieren.

Die Reise der Musiker begann 2014 in Wien. Die vier Mitglieder aus Deutschland, Rumänien und den Niederlanden haben sich im Rahmen ihres Studiums der Kammermusik kennengelernt und beschlossen daraufhin ein Ensemble zu gründen.Bestehend aus zwei Violinen, einer Bratsche und einem Cello ist das Quartett immer ein gern gesehener Gast bei Auftritten in bedeutenden Konzertsälen und Festivals auf der ganzen Welt. Unter dem Motto „Life stories“ entführt das Giocoso String Quartet heute Abend in die klassische Welt und spielt ihre Interpretationen von Kompositionen von Beethoven und Schuhmann bis hin in die Neuzeit. Eine Reservierung für die Veranstaltung ist nicht notwendig.

Wo: Hof des Archäologischen Museums auf Chios

Wann: Montag, 03. August, 21 Uhr

Weitere Infos: hier

 (Griechenland Zeitung / jw)  

Nach oben