Rethymno: Eine Woche im Zeichen des Zweirads auf Kreta

Foto (© www.rethymno.guide) Foto (© www.rethymno.guide)

Mildes Frühlingswetter lädt einfach dazu ein, sich aufs Fahrrad zu schwingen. Die Stadt Rethymno auf Kreta möchte diese Aktivität besonders fördern und organisiert vom 26. bis zum 30 April die „Bike Friendly Days“. Ein ganze Woche steht die Stadt im Zeichen des Drahtesels. „Rethymno hat gelernt, ein Vorreiter zu sein“, sagte aus Anlass des Events Bürgermeister Jorgos Marinakis.

Kürzlich wurde das kretische Städtchen mit seinen etwa 35.000 EinwohnerInnen als „fahrradfreundliche Destination“ ausgezeichnet.
Mit den „Bike Friendly Days“ geht man nun noch einen Schritt weiter im Bereich nachhaltige Mobilität. Alle Veranstaltungen der Radwoche zielen darauf ab, die Nutzung dieses umweltfreundlichen Verkehrsmittels in der Region zu fördern. Touren zu kulturellen oder gastronomischen Zielen auf Kreta stehen auf dem Programm ebenso wie Ausstellungen oder Informationen und Diskussionen zur nachhaltigen Mobilität.
Im Rahmen der Aktionswoche fällt in Rethymno auch der Startschuss für die „PPC Cycling Tour of Greece“ – eine etwa 900 Kilometer lange Radtour quer durch Griechenland. Bürgermiester Marinakis ist überzeugt: „Der Ausbau des Radtourismus wird zur Verlängerung der Tourismussaison beitragen und das allgemeine touristische Erlebnis in Rethymno verbessern“.
Die „Bike Friendly Days“ sollen von nun an eine alljährliche Veranstaltung in Rethymno werden, die Besucher aus dem Ausland auf die Insel lockt und ein Zeichen für eine grüne Mobilitätswende setzen soll.
Infos: https://www.rethymno.gr

(Griechenland Zeitung / lz)

Nach oben

 Warenkorb