„Sabine Angelidis – Naturinspirationen“

  • geschrieben von 
„Sabine Angelidis – Naturinspirationen“

Am Donnerstag, dem 13. Oktober, um 19 Uhr, wird im Philadelphia-Haus in Athen die Gemäldeausstellung von Sabine Angelidis „Naturinspirationen“ eröffnet. Bäume, Büsche, Blumen – das sind die Lieblingsmotive der Malerin. In ihren variantenreichen, im expressiven Stil gemalten Bildern spielt dann auch die von Menschen unberührte Natur die Hauptrolle: mal als Detailansicht auf Blätter, Äste oder Früchte, mal als Abbild ganzer Pflanzen, aber auch als Blick auf Gärten oder Landschaften.

Häufig dominiert dabei ihre Lieblingsfarbe Grün, aber je nach Sujet kommt die gesamte Farbpalette zum Einsatz. Die Farbkomposition ist für die Künstlerin ein wichtiges Instrument, um mit ihren Bildern Stimmungen auszudrücken. Sabine Angelidis wurde in Braunschweig geboren. In einem sehr bewegten Leben, mit zahlreichen Umzügen und Lebensstationen, u. a. in New York, Mailand, Brüssel und schließlich Athen, war die Malerei eine der wichtigsten Konstanten: Bereits mit 12 begann sie zu malen und nach ihrem Studium mit Schwerpunkt Gebrauchsgraphik und Formgestaltung absolvierte sie Malklassen an der National Academy School of Fine Arts in New York und am Istituto Cimabue in Mailand. Seit 1986 lebt und malt Sabine Angelidis in Kifissia. Dort und auf Korfu hat sie ihre Werke bereits auf mehreren Ausstellungen präsentiert.
'
Einführung: Gesine Kötzing
Dauer: 17.-20.10., Öffnungszeiten: 10-13 Uhr. Adresse: Kriezi 62-64; 151 25 Maroussi.
Weitere Infos: +30 210 68 48 009, www.philadel-club.gr

 

Nach oben

 Warenkorb