Theater: „And the fish rise up and wage wan against mankind"ATHEN: Ein Meerespanorama, übersäht mit untergehenden Leichen und Seeungeheuern. Verzweifelte Schreie inmitten kompletter Stille des mediterranen Ozeans. Künstlerin Angélica Liddel transformiert das gegenwärtige Immigraten-Problem von illegalen Einwanderungen in eine expressionistische Theateraufführung mit surrealistischen Visuals, die gewiss an die Werke von Bruegel erinnern. Als künstlerische Inspiration dienen ihr auch die Schriften von Artaud, Genet und Pasolini. Themelis Glynatsis gilt als einer der aufstrebendsten und talentiertesten Regisseure seiner Generation.
Freigegeben in Kultur
Musik: Plisskën Festival ATHEN.  Barcelona hat das Primavera Sound, Budapest das Sziget, Berlin das Melt-Festival. Mit der fünften Ausgabe des am Wochenende stattfindenden Plisskën Festivals reiht sich auch Athen in die Reihe illustrer hochkarätiger Musikveranstaltungen in Europa ein. Mit einem Line-up von über 80 internationalen Künstlern und heißen Geheimtipps der griechischen Musikszene gehört das Plisskën heute schon zu den gefragtesten Veranstaltungen der diesjährigen Open-Air-Saison und ist unter Musikfans der Grenzbereiche Indie, Wave, Electronica und Rock’n’Roll ein Pflichttermin. Headliner sind unter anderem 65daysofstatic (UK), Black Lips (USA), A Victim Of Society (GR), Dirty Beaches (TAI), Crocodiles (USA), Wild Beasts (UK) und Nightmares On Wax (UK).
Freigegeben in Kultur
Nach 1.700 Jahren kommt wieder Leben in das antike Theater von Messene im Südwesten der Peloponnes. Nach einem Erdbeben im 4. Jahrhundert n. Chr.
Freigegeben in Kultur