Verwaiste Bärenbabys sicher in Naturzentrum untergebracht

  • geschrieben von 
Verwaiste Bärenbabys sicher in Naturzentrum untergebracht

Die griechische Naturschutzorganisation Arcturos beherbergt seit einigen Tagen drei Babybären, die aus Georgien eingeflogen worden sind. Louisa, Georgia und Mollie wurden im Juni 2015 gefunden, als sie auf den Straßen von Tiflis herumgeirrt sind. Damals sind sie nur zwei bis drei Monate alt gewesen. Es wird vermutet, dass sie durch die damaligen verehrenden Überschwemmungen, die sich in der Region ereignet hatten, ihre Mutter verloren haben. Untergebracht wurden die Tiere mangels einer passenden Unterkunft damals zunächst in einem Hundeheim.

Die britische Tierschutzorganisation „Bord Free“ hat anschließend dazu beigetragen, dass die drei Bärenbabys nun ins griechische Naturzentrum in der Nähe des Dorfes Aetos im Nordgriechischen Florina transportiert werden konnten. Hier werden sie gemeinsam mit dem ebenfalls verwaisten Bärenbaby Patrick noch etwa ein Jahr bleiben. Anschließend sollen sie in das eigentliche Bärengehege bei Nymfaio umgesiedelt werden.

Elisa Hübel
 
Foto: (© Eurokinissi)

Ein kurzes Video über den Transport der drei Bärenbabys nach Florina (auf Englisch) gibt es unter folgendem Link:  

http://www.bornfree.org.uk/campaigns/bears/campaign-action/brown-bears-in-greece/bear-rescue/

Nach oben