„Το βραχιολάκι του Μάρτη“ – Märzarmbändchen zum 1. März

  • geschrieben von 
„Το βραχιολάκι του Μάρτη“ – Märzarmbändchen zum 1. März

Nach einem alten Brauch trägt man in Griechenland im März, dem Monat, der den Sommeranfang einleitet, feine, aus weißen und roten Fäden gedrehte oder geflochtene Armbändchen ums Handgelenk.

Sie sollen vor allem vor der als besonders glühend empfundenen Μärzsonne, aber auch vor dem bösen Blick, dem sogenannten „μάτι“ (Auge) schützen. Das „βραχιολάκι του Μάρτη“ wird so lange getragen, bis es von selbst abfällt, oder am 31. März wieder abgenommen. (GZeb)

Nach oben