Journalist und Politiker Jannis Kapsis verstorben

  • geschrieben von 
Journalist und Politiker Jannis Kapsis verstorben

Am Montag, 13. November, ist der Journalist und ehemalige PASOK-Politiker Jannis Kapsis im Alter von 88 Jahren verstorben.

Von 1958 bis 1970 war er Chefredakteur der Zeitung „To Ethnos“. Während der Zeit der „Obristen“, die sich 1967 an die Macht geputscht hatten, wurde er vor Militärgericht gestellt und wegen seiner kritischen Arbeit und seines Einsatzes für die Demokratie verurteilt. Nach dem Sturz der Junta (1974) war er acht Jahre Chefredakteur der griechischen Zeitung „Ta Nea“. Außerdem war er Außendienstleiter internationaler Medien, wie zum Beispiel „Time“.

Von 1982 bis 1987 war er unter Andreas Papandreou Staatssekretär im griechischen Außenministerium. In den Jahren 1987 bis 1989 avancierte er zum stellvertretenden Außenminister. Einen Namen gemacht hatte er sich u.a. bei schwierigen Fragen wie dem Zypernproblem oder auch beim Umgang mit der griechisch-türkischen Krise 1987. Weiterhin veröffentlichte er 15 Bücher: „Verlorene Heimat” ist sein wahrscheinlich bekanntestes Werk.

(Griechenland Zeitung / aa; Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben