Säugling vor Wohngebäude in Athen tot aufgefunden

  • geschrieben von 
Foto © iefimerida Foto © iefimerida

Ein Neugeborenes wurde am Sonntag  vor einem Wohnblock in der Athener  Vorstadt Nea Smyrni tot aufgefunden. Laut Medienberichten ergab die Autopsie am Montag, dass das Baby gesund zur Welt gebracht und danach für mindestens zwölf Stunden ausgesetzt wurde. 

Weiter heißt es in der Autopsie, dass der Säugling nicht in einem Krankenhaus geboren wurde. Woran es letztendlich gestorben ist, bleibt weiterhin unklar. Sicher ist jedoch, dass keine äußeren Verletzungen erkennbar waren.

Warum der Säugling ausgesetzt wurde und wie der Tathergang war, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Die Identität der Mutter ist nach wie vor unbekannt. Allerdings gehen die Polizeibeamten nach Befragungen der Mieter des Wohnblocks davon aus, dass die Frau möglicherweise Kontakt zu einem der Mieter hat. Mit weiteren toxikologischen Untersuchungen sollen bald weitere Details über den tragischen Tod des kleinen Jungen in Erfahrung gebracht werden.

 

(Griechenland Zeitung / jt)

Nach oben