Anonyme Millionen-Spende für Universitätsklinik

  • geschrieben von 
Foto © PGNA/Luftbild des Krankenhauses Alexandroupoli Foto © PGNA/Luftbild des Krankenhauses Alexandroupoli

Eine unbekannte Person hat dem nordgriechischen Krankenhaus Alexandroupoli eine Million Euro gespendet. „Der Spender, der anonym bleiben möchte, erklärt, dass seine einzige Motivation darin besteht, seinem Land zu helfen […]", sagte zu diesem großzügigen Geschenk Dimitris Adamidis, der Leiter der Nierenklinik in Alexandroupoli (Evros).

Adamidis hatte bereits kurz nach seiner Ernennung einen Antrag auf Ersatz von medizinischen Geräten der Klinik gestellt. Nun kann dieses Vorhaben aufgrund des griechischen Spenders, der sich im Ausland befindet, verwirklicht werden. Die Umsetzung soll in den kommenden drei Monaten erfolgen. Der unbekannte Gönner gab zwei Bedingungen für seine Spende an: 1. den Betrieb der Einheit in drei Schichten, was die Versorgung von mehr als 100 Patienten möglich macht und 2. die Bereitstellung des notwendigen Personals, um das Beste aus der Spende zu machen.

(Griechenland Zeitung/cm)

Nach oben