Auf der Suche nach dem geeigneten Arbeitnehmer

  • geschrieben von  Elisa Hübel
Auf der Suche nach dem geeigneten Arbeitnehmer

In den ersten sechs Monaten des Jahres entstanden in Griechenland knapp 300.000 Arbeitsplätze. Das geht aus Daten des Informationssystems des Arbeitsministeriums „Ergani“ hervor.

Dieses vergleicht die jeweiligen Neueinstellungen mit Entlassungen bzw. Abgängen von Arbeitsplätzen. Demnach wurden von Januar bis Juni des laufenden Jahres 1.359.805 Neueistellungen gemeldet. Denen standen 1.061.631 Abgänge gegenüber. Es handle sich um den dynamischsten Zuwachs auf dem Arbeitsmarkt seit 2001, vermeldet „Ergani“.
Unterdessen hat eine Studies des Personaldienstleistungsunternehmens ManpowerGroup ergeben, dass 6 von 10 Arbeitgebern in Griechenland Schwierigkeiten haben, freie Stellen zu besetzen. Zu 27 % liege dies an fehlender Erfahrung der jeweiligen Kandidaten; 25 % hätten mangelndes technisches Wissen und 12 % der Bewerber wünschten einen besseren Lohn, als derjenige, der angeboten werden könne. Auf internationaler Ebene tun sich 45 % der Arbeitgeber schwer, das geeignete Personal zu finden bzw. einen Arbeitsvertrag abzuschließen. Die größten Probleme gibt es der ManpowerGroup zufolge in Japan (89 %). Es folgen Rumänien (81 %), Taiwan (78 %), Hong Kong (76 %) und Bulgarien (68 %). (Griechenland Zeitung / eh; Archivfoto: © Eurokinissi)

Nach oben