Flugzeugtaufe: Rhodos hebt ab

  • geschrieben von 
Foto: © TUI Foto: © TUI

Auf dem Gelände des Rhodes International Airport „Diagoras“ taufte man in diesen Tagen die neue Boeing des Reiseanbieters TUI. Agapi Kalomiri, die Frau des Bürgermeisters Fotis Chatzidiakos, war Taufpatin und gab dem Flieger den Namen „Rhodes“.

TUI möchte mit dieser Aktion demonstrieren, wie wichtig die griechische Insel für die Langzeitpartnerschaft mit Griechenland ist. Rhodos zählt seit 40 Jahren zu einer der populärsten Destinationen bei TUI und belegt unter 100 Reisezielen im mediterranen Osten den vierten Platz. Die Insel verfüge über Tourismus-Know-how, moderne Qualitätshotels und kompetente Mitarbeiter, lobte TUI Regionaldirektor Michalis Mavropoulos bei der Zeremonie. Bürgermeister Chatzidiakos zeigte sich in einer „Taufbotschaft“ zuversichtlich, dass die Insel in der südlichen Ägäis bald das ganze Jahr über Touristen beherbergen werde. Der Name Rhodos werde so in die ganze Welt getragen, schwärmte er.

Die Flugzeugtaufe auf der Dodekanes-Insel war erst die zweite ihrer Art. TUI plant aber schon jetzt weitere. Auch die Taufnamen für die Luftschiffe stehen schon fest: Samos, Chania, Thessaloniki, Mykonos and Araxos. (GZjs)

Nach oben