Attika und Kalifornien: Wenn Leid und Unglück verbinden

  • geschrieben von 
Foto: © Eurokinissi Foto: © Eurokinissi

Es ist noch nicht lange her, da gingen Bilder von den verheerenden Waldbränden in Attika um die Welt. Ende Juli dieses Jahres waren im Westen und Osten der griechischen Hauptstadt Feuer ausgebrochen und sorgten nicht nur für Schäden in Millionenhöhe, sondern forderten auch fast 100 Todesopfer. Besonders schwer betroffen waren damals die Ortschaften Mati und Rafina.

Leider steht Hellas mit dem Phänomen der Waldbrände in den Sommermonaten nicht alleine da. Auch auf der anderen Seite des Atlantiks war kürzlich die Gewalt des Feuers zu sehen: die Waldbrandkatastrophe im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien. Um ihr Mitgefühl für die US-Bürger zum Ausdruck zu bringen, schickten junge Menschen aus dem Küstenort Mati via Foto ihre Anteilnahme nach Kalifornien. Die Gruppe, die sich selbst „The young people of Mati“ nennt, kann die Gefühle der Kalifornier nur zu gut verstehen. Und diese Empathie manifestiert sich in Fotos von den brandgeschädigten Orten Mati, Neos Voutzas and Kokkino Limanaki. In einem schwarzweißen Insta-Post, einer Collage aus vier Fotografien, halten Jugendliche Schilder mit folgendem Slogan in die Kamera: „We feel you California“.

Und genau das sei die Kernaussage der lokalen Kampagne, sagte Vassia Karri aus Mati gegenüber CNN. Gleichzeitig setzen sich die jungen Griechen aber auch für eine zügige Rekultivierung und Sanierung der abgebrannten Flächen in Attika ein. Bereits über 1000 Likes und etliche Kommentare, darunter viele Dankesbotschaften von betroffenen US-Amerikanern,  haben die Beiträge der Jugendlichen aus Mati bereits erhalten.

Zu den Foto-Beiträgen von „The young people of Mati“ geht es hier: www.instagram.com/mati_greece/?utm_source=ig_embed

(GZad)

Nach oben