Griechenland / Athen. Strafverfolgung wurde gegen einen Polizisten eingeleitet, der gestern vor dem Haus des US-Botschafters in Athen auf einen Sicherheitsbeamten gefeuert und diesen schwer verletzt hatte. Vorgeworfen wird dem Polizisten Mordversuch und unberechtigter Schusswaffengebrauch. Bis zum Aussagetermin am Freitag soll auch ein psychologisches Gutachten über den Täter angefertigt werden. Der Sprecher der größten griechischen Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papakonstantinou, übte nach dem gestrigen Vorfall scharfe Kritik am griechischen Polizeisystem.
Freigegeben in Politik
Seite 2 von 2