Freitag, 27. Juli 2018 12:01

Eine „Hoffnung für Streuner“ TT

Die Tierschutzorganisation „Adespoti elpida“ befindet sich bei Perama, in der Nähe von Piräus. Hier werden momentan über 80 Hunde beherbergt, die auf ein neues Zuhause warten. Die Griechenland Zeitung sah sich dort um. 

Freigegeben in Chronik

Reptilien sind eigentlich lebende Fossilien. Vertreter der bei uns noch heute lebenden Reptilienordnungen existierten bereits vor Millionen von Jahren. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sich die Menschen in den verschiedensten Kulturkreisen Fabelwesen aus Schlangen- oder Echsenkörpern erdacht und sie als Drachen und mehrköpfige Schlangen zum Inbegriff des Bösen mystifiziert haben.

Freigegeben in Chronik

Tierschützer, vor allem aber streunende Tiere in Griechenland, haben Anlass zum Aufatmen: Eine Gesetzesnovelle, die am Donnerstag im Parlament verabschiedet werden sollte, wurde heute zurückgenommen. Darin stand u. a. ein Passus, der es Gemeinden erlauben sollte, streunende Tiere in abgelegenen „Einrichtungen neuen Typs“, z. B. in Wäldern oder auf Feldern, unterzubringen.

Freigegeben in Chronik

Tierschützer in Griechenland sind beunruhigt. Am Donnerstag soll im Parlament eine Gesetzesnovelle verabschiedet werden, durch die es Gemeinden erlaubt werden soll, streunende Tiere in abgelegenen „Einrichtungen neuen Typs“, z. B. in Wäldern oder auf Feldern, unterzubringen. Damit solle die Betreuung der Tiere unterstützt werden, heißt es in der Begründung. Zeitgleich würden die streunenden Hunde und Katzen in den urbanen Zentren reduziert. Dies, so heißt es im Gesetzentwurf, diene nicht zuletzt der öffentlichen Gesundheit.

Freigegeben in Chronik
Freitag, 02. Februar 2018 16:06

Bürgerberatung von neuem Haustiergesetz

Einen besseren Schutz für die gefiederten und vierbeinigen Freunde des Menschen soll ein neues Haustiergesetz bringen.

Freigegeben in Chronik
Seite 2 von 3