Login RSS
Weitere belastende Aussagen gibt es gegen Mitglieder und Funktionäre der faschistischen Partei Chryssi Avgi (CA). Nach Aussage eines 46-jährigen Insiders sollen Mitglieder der CA Waffen mit Minivans transportiert haben. Dabei soll es sich überwiegend um Pistolen und Militärgewehre des Typs M16 gehandelt haben. Offiziell habe man vorgetäuscht, dass es sich um Kleidungstransporte gehandelt hätte. Weiterhin gab der Zeuge an, dass er Kenntnis über zwei große Reeder habe, die die CA vermutlich finanziert hätten.
Freigegeben in Politik
Die zuständigen Behörden auf der griechischen Insel Rhodos überprüfen noch immer die Fracht des Schiffs „Nour M". In neun der insgesamt 59 Containern konnte bisher lediglich Munition sichergestellt werden. Ursprünglich ist man von etwa 20.000 Kalaschnikow-Gewehren ausgegangen, die in den Begleitpapieren des Schiffes angegeben waren. Die „Nour M" bleibt bis auf weiteres im Hafen von Rhodos.
Freigegeben in Chronik
Die griechische Küstenwache hat ein Schiff mit einer verdächtigen Waffenladung in der Ägäis gestoppt. Das Schiff wurde nach Angaben der Behörde am Freitag west-südwestlich der Dodekanesinsel Symi aufgebracht und kontrolliert. Anschließend wurde es in den Hafen von Rhodos umgeleitet und unter Bewachung gestellt. Über das verdächtige Verhalten des Frachters habe die Armee die Küstenwache informiert. Laut Presseinformationen sollen sich in 56 von 59 Containern des Frachters mindestens 20.
Freigegeben in Chronik
Im Athener Innenstadtviertel Exarchia kam es am Sonntagabend gegen 20 Uhr zu einem Schusswechsel zwischen Unbekannten. Dabei durchschlug eine Kugel die Windschutzscheibe eines geparkten Wagens. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt, der Fahrer hatte sein Auto gerade verlassen. Der Vorfall ereignete sich in der Messolongiou-Straße, Ecke Andreou Metaxa, einer Gegend mit besonders vielen Cafés und Kneipen. In derselben Gegend war es bereits Ende Februar zu vergleichbaren Vorfällen gekommen, wobei ein Mann in den Fuß geschossen wurde.
Freigegeben in Chronik
Weiterhin auf der Suche ist die Polizei auf der Insel Kreta in der Region zwischen Mylopotamos und Zoniana nach Waffen und Drogen. In einer Schlucht, in der illegal Müll entsorgt worden war, fanden die Spezialkräfte der Polizei u.a. Teile es gestohlenen Geldautomaten sowie zwei Säcke mit Kanabis. Sicher gestellt wurden bisher außerdem rund 30 gestohlene Pkw, drei Pistolen, mehrere Magazine, ein Schnellfeuergewehr, zwei weitere Gewehre, zwei Handgranaten, 12 Kilo Dynamit sowie mehrere Messer.
Freigegeben in Chronik
Seite 2 von 3

 Warenkorb