Vortrag: Geschichte – Krise – „das neue Berlin“?

  • geschrieben von 
Vortrag: Geschichte – Krise – „das neue Berlin“?
„Ich frage mich nur… von Athen lernen?“ - Anregungen zur documenta 14
Die Devise lautet: "Von Athen lernen", so ehrt die documenta 14 Athen, die Stadt, wo das Alte und das Neue sich eint. Documenta geht nach Athen, bevor sie sich nach Kassel begibt. – Wer von Athen lernen will, muss Athen verstehen: die Geschichte seit dem osmanischen Reich, Militärdiktatur und Argwohn gegen den Staat, das Entstehen der Krise und den gesellschaftlichen Umgang damit.
Im Blick auf die Kreativität stellt sich die Frage: Ist Athen "das neue Berlin" - arm, kreativ und sexy? Die Street Art, die in Athen seit einigen Jahren überall zu sehen ist, ist wie ein offenes Buch für den Zustand der Stadt. Ist die documenta im Bewusstsein und in der Öffentlichkeit schon in Athen angekommen? Welche Resonanz hat sie dort bislang?
 
Georgios Pappas Deutschlandkorrespondent des griechischen
Rundfunkanstalten ERT / TA NEA, Berlin
 
Giorgos Christides Korrespondent Spiegel online, Thessaloniki
 
Moderation:
Jutta Höcht-Stöhr, Leiterin der Evangelischen Stadtakademie München
 
Dienstag, 21.02.17, 19.00 Uhr
 
Ort: Evangelische Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 80331 München (U 1,2,3,6 Sendlinger Tor) € 7.-; Anmeldung erbeten Fon 089 5490270 oder
 
(Griechenland Zeitung/la)
Nach oben