documenta 14: Eine Radtour von Athen nach Kassel

  • geschrieben von 
documenta 14: Eine Radtour von Athen nach Kassel

Pünktlich zur Eröffnung der documenta 14 am Samstag haben Leon Groß (20) und Vincent Keller (19) ihre Tour in Athen gestartet. Ausgestattet mit GPS, Campingkocher und Co. werden sie sich die nächsten zwei Monate mit ihren Rädern den Weg Richtung Kassel bahnen.

Eine lange Radtour hatten die beiden schon seit längerem geplant. „Erst hatten wir die Idee eine Ostseeumrundung zu machen“, erzählt Vincent. Dann ist den beiden aufgefallen, dass zwischen dem Start der documenta 14 in Athen und dem in Kassel zwei Monate liegen – genug Zeit um diese Strecke mit dem Rad zu realisieren. Im Laufe der Zeit wurden detaillierte Pläne geschmiedet, Informationen eingeholt und Sponsoren gefunden. Anstatt den direktesten Weg zu wählen, haben sie sich vorgenommen – passend zur documenta 14 – vierzehn Länder zu durchqueren, darunter auch Serbien, Bosnien Herzegowina und den Kosovo. Leon erklärt, dass „insgesamt knapp 4.000 Kilometer auf der gesamten Strecke“ auf die beiden zukommen werden. „Das sind dann im Schnitt so 65 Kilometer am Tag. Alles was wir mehr fahren, haben wir dann als Puffer, um Pausen zu machen und was anzugucken.“
Große Sorgen scheinen sich die beiden nicht zu machen. „Es kann immer was passieren, wir könnten uns verletzen, die Räder könnten kaputt gehen, dafür sind wir aber eigentlich gewappnet“, so Leon. Am 10. Juni, zur Eröffnung der Kunstschau in Kassel wollen die beiden wieder in ihrer Heimat sein. Wer sich für die Abenteuer der beiden interessiert, kann sich auf doclink-trip.com auf den neusten Stand bringen.

Text und Foto: Madlien Wienberg

Nach oben