Griechischer Fund unter Top 10 der Archäologie weltweit

  • geschrieben von 
Das Foto (© Griechenland Zeitung/ms) zeigt die antike Ausgrabungsstätte Olympia. Das Foto (© Griechenland Zeitung/ms) zeigt die antike Ausgrabungsstätte Olympia.

Eine fast 2.000 Jahre alte Tontafel aus Griechenland mit Versen von Homer zählt weltweit zu den Top 10 der archäologischen Funde 2018. Ein entsprechendes Ranking veröffentlichte das US-amerikanische Fachmagazin „Archaeology” in seiner jüngsten Ausgabe.

Im Sommer dieses Jahres entdeckten Forscher in der Nähe des Zeus-Tempels in Olympia eine beschriftete Tontafel, in die Verse der „Odyssee“ von Homer geritzt sind. Konkret handelt es sich um die ersten dreizehn Verse des 14. Buchs, in dem die Rückkehr des Odysseus nach Ithaka und das erste Treffen mit seinem ergebenen Hirten Eumaios beschrieben wird. Das epische Gedicht der „Odyssee“ handelt von den zehn Jahre andauernden Irrfahrten des Odysseus nach dem Trojanischen Krieg. Bereits seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. wird der Stoff mündlich weitergeben, eine erste Verschriftlichung wird auf das 6. Jahrhundert v.  Chr. geschätzt.

Die im Juli gefundene Tonplatte gilt in Griechenland als älteste Inschrift mit Zitaten aus der „Odyssee“. Datiert wird sie in die römische Epoche, spätestens auf das 3. Jahrhundert n. Chr. Die Experten nehmen außerdem an, dass die Tafel vorübergehend auch als Baumaterial gedient haben könnte. Im Gespräch mit dem US-Fachjournal mutmaßt Erofili-Irida Kollia, Direktorin der Ephorie für Altertümer der Provinz  Ilia (Elis), dass die Inschrift ursprünglich von einem Großgrundbesitzer in Olympia in Auftrag gegeben wurde. Kollia führte die Ausgrabungen in Olympia in Zusammenarbeit mit Franziska Lang, Birgitta Eder, Andreas Vött und Hans-Joachim Gehrke vom Deutschen Archäologischen Institut sowie mit den Universitäten Darmstadt, Tübingen und Frankfurt am Main durch.

Die archäologischen Top 10 des Jahres 2018 komplementieren Funde in Russland, den USA, Italien, der Schweiz, Jordanien, Ägypten, Südafrika und aus dem Schwarzen Meer.

(GZad)

Nach oben