„Kulturzug“ trifft in Didymoticho ein

  • geschrieben von 
Griechenland / Didymoticho. Der von der nordöstlichen Präfektur Evros organisierte „Kulturzug" wird am heutigen Dienstag die an der türkischen Grenze liegende Stadt Didymoticho erreichen. Bis Freitag wird es dort eine Reihe verschiedener Veranstaltungen geben, die zeitgenössische und traditionelle Kulturgüter der Region vermitteln. Der „Kulturzug" ist ein ausrangierter Güterzug, der von der Griechischen Bahn (OSE) gestiftet wurde. Er reist durch die Präfektur Evros bis nach Bulgarien, wo er die Linie Alexandroupolis-Swilengrad befahren wird.
n wird.

Die Veranstaltungen beinhalten Malerei- und Fotoausstellungen von lokalen Künstlern sowie eine Buchmesse; digitale Filme und auch Darbietungen von traditionellen Tänzen sowie Theater und Workshops für Kinder.

Der „Kulturzug" wurde insbesondere zum Kulturaustausch zwischen Griechenland und dem benachbarten Bulgarien konzipiert und wird zu 75 % durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung innerhalb der Griechenland Bulgarien Initiative der EU finanziert. (Griechenland Zeitung / af)

Nach oben