Es ist Karnevalszeit in Hellas! Im Griechischen wird diese Zeit „Apokries“ genannt, was so viel bedeutet wie „kein Fleisch mehr“. Höhepunkt des närrischen Treibens sind die Tage zwischen dem heutigen Tsiknopempti und dem Kathara Deftera („Reiner Montag“) am 11. März.

Freigegeben in Kultur
Jeder Grieche konsumiert im Schnitt 100 Kilo rotes Fleisch im Jahr. Damit essen die Griechen noch mehr Fleisch als die Amerikaner, die durchschnittlich 88 Kilo verzehren. Diese Daten gab am Dienstag Professor Antonis Kafatos von der Universität Kreta in Thessaloniki bekannt. Studien zeigen, dass die Griechen noch vor 50 Jahren Fett vor allem durch den Genuss von Olivenöl oder Nüssen zu sich genommen haben. Der Konsum von Fleisch, Milchprodukten, Fisch oder Eiern war aufgrund der einstigen Armut eher gering.
Freigegeben in Chronik