Login RSS

Die kleine Hafenstadt Methoni müsste nach Ansicht der Künstlerin Astrid Melaki künftig besser gepflegt werden. Auf dieses Ansinnen soll mit einer Ausstellung im lokalen Kulturhaus aufmerksam gemacht werden. Ihre „paradiesische Wahlheimat“, so sagt sie gegenüber der Griechenland Zeitung, müsse „besser geschützt werden“.

Freigegeben in Kultur

Die Damhirsche (Dama dama) auf der Insel Rhodos dürfen nicht gejagt werden. Diese Mitteilung wurde Anfang Mai vom Umwelt- und Energieministerium bekannt gegeben.

Freigegeben in Politik

Um den Klimaschutz voranzutreiben, braucht es „starke Signale“. Diesem Credo folgend arbeitete das Ministerium für Umwelt und Energie nun einen neuen Gesetzesentwurf aus, der den Bau von Anlagen für erneuerbare Energiequellen (EE) beschleunigen soll. Die nötigen Genehmigungsverfahren sollen auf zwei Jahre reduziert werden; früher musste man durchschnittlich mit fünf rechnen.

Freigegeben in Wirtschaft

Griechenland möchte einen weiteren Schritt in Richtung CO2-Reduktion gehen und fördert den Erwerb „von elektrischen Taxis“. Verkehrsminister Kostas Karamanlis präsentierte vor wenigen Tagen im Rahmen der fünften Konferenz für E-Mobilität in Athen das Programm „Grünes Taxi“.

Freigegeben in Chronik

Drei Umwelt-Sonderuntersuchungen von Natura2000-Gebieten auf Kreta, in der nordgriechischen Region Evros sowie auf der Peloponnes stehen noch bis Ende Januar im Internet unter ypen.gov.gr/diavouleusi zur öffentlichen Debatte.

Freigegeben in Politik
Seite 2 von 13

 Warenkorb