Auf der Suche nach Investitionen in den USA Tagesthema

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt Finanzminister Efklidis Tsakalotos (r.) mit seinem Stellvertreter Jorgos Chouliarakis während einer Debatte im Parlament. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt Finanzminister Efklidis Tsakalotos (r.) mit seinem Stellvertreter Jorgos Chouliarakis während einer Debatte im Parlament.

Um neue Investoren bemühen sich Finanzminister Efklidis Tsakalotos und dessen Stellvertreter Jorgos Chouliarakis in den USA. Zunächst halten sie sich am Montag und Dienstag (9. und 10. Juli) dieser Woche zu einem offiziellen Besuch in New York auf. Auf dem Terminkalender stehen Treffen mit Vertretern von Investitionshäusern. Am Mittwoch, dem 11. Juli, stehen ähnliche Treffen in Boston auf dem Programm.


Unterdessen hat Regierungssprecher Dimitris Tzanakopoulos in einem Interview festgestellt, dass noch im laufenden Jahr Initiativen unternommen werden, damit in Griechenland die Löhne angehoben werden. Hintergrund ist die Beendigung des mit den internationalen Geldgebern vereinbarten Spar- und Reformprogrammes. Offizieller Termin dafür ist der 21. August. Danach, so Tzanakopoulos, werde sich „der Alltag der Bürger tatsächlich verbessern“.
Der Regierungssprecher erklärte, dass seit Amtsübernahme der amtierenden Regierung unter dem Linkspolitiker Alexis Tsipras (SYRIZA) vor drei Jahren 350.000 neue Arbeitsplätze geschaffen worden seien; die Arbeitslosigkeit sei seither um 7 Prozentpunkte gesunken. Außerdem sprach Tzanakopoulos von einem Wirtschaftswachstum in Höhe von 2,3 % in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres. (Griechenland Zeitung / eh)


Nach oben