Annäherung in der Zypernfrage: Schritt für Schritt

  • geschrieben von 
Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt die Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Zypern, Jane Lute, während eines Treffens mit dem griechischen Außenminister Jorgos Katroungalos. Unser Foto (© Eurokinissi) zeigt die Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Zypern, Jane Lute, während eines Treffens mit dem griechischen Außenminister Jorgos Katroungalos.

Die Gespräche und Verhandlungen zur Lösung der Zypernfrage sollen „diskret, aber selbstbewusst“ wieder aufgenommen werden. Die Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Zypern, Jane Holl Lute, hat bereits mit den ersten Sondierungsgesprächen für eine Lösung des seit 1974 geteilten Inselstaates begonnen.

Mit dieser Zielsetzung ist sie am Dienstag (26.2.) in Athen eingetroffen. In der griechischen Hauptstadt führte sie mit Außenminister Jorgos Katroungalos Gespräche über die Lösung des seit 1974 anhaltenden Zypernproblems. Griechenland besteht u. a. darauf, dass die Türkei ihre Besatzungstruppen aus dem türkischsprachigen Nordteil zurückzieht. Der Minister wiederholte die Auffassung der griechischen Seite, dass die Zypernfrage auf Grundlage der UN-Resolutionen zur Wiedervereinigung des Inselstaates gelöst werden müsse.
Als nächstes will sich Lute mit dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu an einen Tisch setzen.
Inoffiziell ist es unterdessen am Dienstag zu einem Treffen zwischen dem Zypernpräsidenten Nikos Anastasiadis und dem politischen Führer der Volksgruppe im türkischsprachigen Nordteil der geteilten Insel, Mustafa Akinci, gekommen. Einig gewesen war man sich vorerst darin, erste Maßnahmen zum Aufbau des gegenseitigen Vertrauens in die Tat umzusetzen. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben