Neuer Präsident des Ausschusses der Regionen ist ein Grieche

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Gouverneur Zentralmakedonien und neuen Präsident des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union Apostolos Tzitzikostas. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Gouverneur Zentralmakedonien und neuen Präsident des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union Apostolos Tzitzikostas.

Am Mittwoch (12.2.) wurde der Regionalgouverneur von Zentralmakedonien Apostolos Tzitzikostas zum neuen Präsident des Ausschusses der Regionen der Europäischen Union (EU) gewählt.

Dieser vertritt die Regionen und Städte in der EU-Politik. Der Ausschuss besteht aus 350 Mitliedern. Er sorgt dafür, dass regionale und lokale Identitäten respektiert werden. Sein Sitz ist in Brüssel. Es finden sechs Sitzungen pro Jahr statt.
Zu seiner Wahl erhielt Tzitzikostas, der der konservativen Regierungspartei Nea Dimokratia angehört, u. a. Gratulationen von Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos. (Griechenland Zeitung / eh)

 

Nach oben