Muslimisches Gebet in Thessaloniki nach 90 Jahren

  • geschrieben von 
Muslimisches Gebet in Thessaloniki nach 90 Jahren
Nach knapp 90 Jahren fungierte am Samstag die historische „Neue Moschee“  (Geni Tzami) in Thessaloniki wieder als muslimischer Gebetsraum. Daran nahmen etwa 30 Schüler und deren Lehrer aus der Gegend von Komotini teil. Anwesend war auch der Bürgermeister von Thessaloniki Jannis Boutaris (siehe Foto). Das Stadtoberhaupt stellte fest, dass das Gebäude, das von 1925 bis 1963 als archäologisches Museum diente, nicht zu einer Moschee zurückgebaut werde. Per Genehmigung des Außenministeriums sei es jedoch möglich, dass hier einige Tage im Jahr islamische Gottesdienste stattfinden könnten.
en. Boutaris verspricht sich dadurch nicht zuletzt mehr Besucher für seine Stadt. Die Geni Tsami wurde 1902 für islamisierte Juden Thessalonikis eingeweiht. (GZeh, Foto: Eurokinissi)

Nach oben