„Die Corona-Situation könnte schnell außer Kontrolle geraten.“ Das stellte der Pressesprecher des Gesundheitsministeriums für die Bekämpfung des Coronavirus Sotiris Tsiodras fest. Der Virologe meldete am Dienstag (4.8.) während seines ersten Fernsehauftritts seit mehr als zwei Monaten 121 neue Corona-Fälle.

Freigegeben in Politik

Er war für eine gewisse Zeit eine der bekanntesten Persönlichkeiten in ganz Griechenland: während der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus im Frühling. Nun ist Sotiris Tsiodras in den Medien wieder präsent. Am Dienstag (4.8.) wird er um 18.00 Uhr gemeinsam mit dem Staatssekretär für Krisenmanagement im Bürgerschutzministerium Nikos Chardalias eine Pressekonferenz über den Verlauf der Pandemie geben.

Freigegeben in Politik

Das Tourismusgeschäft kommt langsam in Fahrt. Im Juli sind 243.530 Passagiere aus dem Ausland direkt auf den Inseln der Südägäis – das heißt auf Rhodos, Kos, Santorini, Mykonos und Karpathos – gelandet, Tendenz deutlich steigend. Durchgeführt wurden zwischen dem 1. und dem 31. Juli 1.817 Auslandsflüge für diese Inseln.

Freigegeben in Tourismus

Das Athener Krankenhaus Sotiria an der Mesogion-Avenue wird seine Intensivstation mit 50 neuen Betten aufwerten. Diese sollen in erster Linie für Corona-Patienten zur Verfügung stehen.

Freigegeben in Politik

Am Sonntag (2.8.) wurden 75 neue Corona-Fälle in Griechenland gemeldet; zwei Menschen starben an den Folgen von Covid-19. Noch höher lag die Zahl der Neuinfektionen am Samstag, als 110 Fälle registriert wurden. Insgesamt sind bisher 4.662 Menschen in Griechenland positiv auf das Virus getestet worden. Zwölf Patienten liegen derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses.

Freigegeben in Chronik
Seite 1 von 39