Griechenland / Athen. Die Regierung wird alles tun, um das, „was die Bevölkerung enttäuscht und verbittert", zu verändern. Das betonte Premierminister Kostas Karamanlis in einer außerordentlichen Kabinettssitzung am Dienstag, die die Niederlage bei den Europawahlen vom Sonntag zum Thema hatte. Die hohe  Stimmenthaltung wertete Karamanlis als Warnung an das politische System insgesamt. Der Premier rief seine Minister dazu auf, ihre Aufgaben noch zügiger und gewissenhafter zu erledigen und kündigte an, alle Bereiche der Regierungsarbeit persönlich zu überwachen.
Freigegeben in Politik
Griechenland / Athen. Die Vorsitzenden der griechischen Parlamentsparteien setzen letzte Höhepunkte im Wahlkampf für die am Sonntag stattfindenden Europawahlen. Der Vorsitzende der größten Oppositionspartei PASOK, Jorgos Papandreou, wird heute Abend eine Rede am Athener Pedion tou Areos Platz halten. Die Generalsekretärin der Kommunistischen Partei (KKE), Aleka Papariga, besucht die Orte Aspropyrgos und Mandra in Attika. Der Vorsitzende der Linkallianz Synaspismos, Alexis Tsipras, hält in Patras eine Rede.
Freigegeben in Chronik
Seite 3 von 11