Login RSS

Die nordgriechische Metropole Thessaloniki soll mit den Inseln der Sporaden verbunden werden. Das kündigte der Minister für Handelsschiffhart Jannis Plakiotakis während eines offiziellen Besuches in der Stadt am Thermaischen Golf an. Demnach soll zwischen dem 1. Juni und dem 15. September drei Mal wöchentlich zwischen Thessaloniki und den Inseln der Sporaden eine Fähre verkehren.

Freigegeben in Tourismus
Zwei Fähranbieter, Golden Star Ferries und Fast Ferries, erhielten kürzlich neue Lizenzen für Verbindungen zu den Kykladen in 2020. Das zuständige Handelsschifffahrtsministerium erteilte diese jedoch nur mit Einschränkungen.
Freigegeben in Chronik

Gut für die Umwelt, kostspielig für Tourismus und Inlandsverkehr: Die Verpflichtung der griechischen Schiffseigner, künftig schwefelarmen Treibstoff zu tanken, könnte zu einer erheblichen Verteuerung der Fährpreise führen.
Seit Neujahr sind die Reedereien durch die Internationale Schifffahrtsorganisation IMO verpflichtet, Schiffsdiesel mit einem Schwefelgehalt von maximal 0,5 % anstatt bisher bis 3,5 % zu verwenden.

Freigegeben in Chronik
Dienstag, 17. Dezember 2019 13:19

Die erfolgreichsten griechischen Reeder weltweit

Elf griechische Reeder gehören weltweit zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Schifffahrt. Eine entsprechende Liste veröffentlichte die führende Zeitung der Marineindustrie Lloyd's List.

Freigegeben in Chronik
Mittwoch, 28. August 2019 15:13

Andros: Von Obelix und reichen Reedern

Gefühlt reichen die Trockenstein- und Terrassenmauern Griechenlands von der Ägäis bis über den Mond hinaus. Auf der damit besonders reich gesegneten Kykladeninsel Andros scheint Obelix am Werk gewesen zu sein. Ihm reichte es nicht, kleine Schieferplättchen und -brocken in endloser Arbeit aufeinanderzuschichten. Er fügte auch noch große, senkrecht stehende Schieferplatten ein und machte so die „Xirolithies“ von Andros zu grafischen Meisterwerken.

Freigegeben in Reportagen
Seite 1 von 5

 Warenkorb