Gold für Griechenland an den Ringen

  • geschrieben von 
Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Weltmeister und Olympiasieger an den Ringen Lefteris Petrounias. Unser Archivfoto (© Eurokinissi) zeigt den Weltmeister und Olympiasieger an den Ringen Lefteris Petrounias.

Der griechische Turner Lefteris Petrounias hat sich am Freitag bei der 48. Turn-Weltmeisterschaften im Kunstturnen in Doha in Katar zum dritten Mal in Folge den Weltmeistertitel an den Ringen geholt.

Zuvor hatte er sich 2017 in Montreal und 2015 in Glasgow diesen Titel geholt. Der 27jährige ist zudem Olympiasieger und Europameister. Allerdings hat er sich noch vor seinem jüngsten Triumph eine Verletzung zugezogen: Unmittelbar nach dem Turnier wurde er am Montag in Frankreich an der linken Schulter operiert. In drei bis fünf Monaten wird er sich wieder seinem Training widmen können.
Zu seinem Sieg bei der Weltmeisterschaft in Doha haben ihm u. a. Griechenlands Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos, Parlamentspräsident Nikos Voutsis sowie Premierminister Alexis Tsipras gratuliert. Er wurde als „Mitglied der internationalen Elite der Sportler“ bezeichnet. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben