Vergina ist durch das Grab des makedonischen Königs Philip II. weltberühmt geworden. Die nur 13 Kilometer entfernte Stadt Veria kennt hingegen kaum jemand. Dabei predigte hier laut Bibel einst sogar der Apostel Paulus, galt Veria einmal als Klein-Jerusalem des Balkans und ist heute ein quicklebendiger Ort mit inzwischen schön herausgeputzten Altstadtvierteln.

Freigegeben in Makedonien
Mittwoch, 23. September 2020 15:16

Hingerissen von feinsandigen, weißen Stränden

In einem schmalen, langgestreckten Doppeldorf im Osten der Südküste Kretas kann man wahrhaftig noch einen Badeurlaub fast wie in den 1980er Jahren verbringen. Makrygialos und Analipsi heißen die heute völlig zusammengewachsenen Küstenorte, die der übliche Massentourismus nahezu verschont. Heute besucht unser Autor Analipsi und die vorgelagerte Insel Koufonissi.

Freigegeben in Kreta

Griechenlands Tourismusbranche wurde durch die Corona-Pandemie in diesem Jahr extrem in Mitleidenschaft gezogen. Das Jahr 2021 könnte nach dem Einbruch in diesem Jahr einen verhaltenen Aufschwung mit sich bringen, glauben Experten.

Freigegeben in Tourismus

Regionen in Griechenland, in denen aufgrund einer erhöhten Anzahl an Corona-Fällen besonders strenge Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Virus getroffen worden waren, sollen in der kommenden Saison in den Vordergrund gerückt werden. Das kündigte Tourismusminister Charis Theocharis in diesen Tagen bei einer Veranstaltung in Thessaloniki an.

Freigegeben in Tourismus
Montag, 14. September 2020 13:04

Urlaub fast wie in alten Zeiten

In einem schmalen, langgestreckten Doppeldorf im Osten der Südküste Kretas kann man wahrhaftig noch einen Badeurlaub fast wie in den 1980er Jahren verbringen. Makrygialos und Analipsi heißen die heute völlig zusammengewachsenen Küstenorte, die  der übliche Massentourismus nahezu verschont.

Freigegeben in Kreta
Seite 2 von 78