Österreichischer Tourismussommer in Griechenland

  • geschrieben von 
Archivfoto (© Eurokinissi) Archivfoto (© Eurokinissi)

Griechenland bleibt unter Österreichern das beliebteste Reiseziel. Zu diesem Ergebnis kommt die griechische Tourismusorganisation EOT.

Demnach werden dieses Jahr zehn Prozent mehr Bürger der Alpenrepublik ihren Urlaub in Hellas verbringen als 2018. Im Vorjahr hatte dieser Anstieg sogar bei 21,3 % gelegen. Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines fliegt dieses Jahr 16 griechische Destinationen an. Das griechische Tourismusministerium bemüht sich vor allem darum, das Land als 365-Tage-Destination zu bewerben. Dazu zählen etwa Regionen wie Kreta, die Ionischen Inseln, Ostmakedonien und Thrakien, Chalkidiki, Kavala und das Pilion Gebirge.
Die Österreichische Botschafterin Andrea Ikić-Böhm hat in einem Interview gegenüber der griechischen Presse mitgeteilt, dass in der vergangenen Saison im Rahmen des „griechisch-österreichischen Musiksommers“ mehr als 20 Konzerte an dreizehn Orten in Hellas durchgeführt worden sind. Sie stellte fest, dass zwischen Januar und September 2018 die österreichischen Exporte nach Griechenland um 4,8 % (338,5 Millionen Euro) gestiegen seien; die griechischen Ausfuhren in ihre Heimat verzeichneten gar ein Plus von 11,6 % (189 Millionen Euro). In Griechenland sind 50 Töchterunternehmen oder Filialen österreichischer Firmen ansässig. (Griechenland Zeitung / eh)

Nach oben