Hotelstornierungen wegen Aschewolke

  • geschrieben von 
Griechenland / Athen. Die Aschewolke aus Island, die sich über großen Teilen Europas ausgebreitet hat, wirkte sich negativ für den Tourismus in Griechenland aus. In der Hauptstadt Athen wurden in den letzten Tagen zahlreiche Hotelreservierungen storniert. Das stellte der Präsident der Hotelvereinigung Athen-Attika, Jannis Retsos, in einer Pressekonferenz am Dienstag fest. Für die gerade angelaufene Saison bedeute dies einen Rückschlag.
hlag. Die Prognose über einen Rückgang von 6 bis 8 Prozent bei den Einnahmen nannte Retsos „äußerst optimistisch“.
Wegen der Aschewolke mussten in den letzten Tagen fast 1.000 Flüge Richtung Griechenland abgesagt werden; 100 Busse waren unterdessen in Europa unterwegs, um festsitzende griechische Touristen und Schüler von Klassenfahrten wieder nach Hause zu bringen. Die Lage im Luftverkehr normalisiert sich inzwischen. Am Athener Flughafen „Eleftherios Venizelos“ mussten heute nur noch 36 Flüge storniert werden. Gestern waren es noch doppelt so viele. (Griechenland Zeitung / sp)
Nach oben