Dienstag, 14. Dezember 2010 15:32

Sport-Koryphäen für das Jahr 2010 P

Griechenland / Athen. Die Sportler des Jahres 2010 kürte am Montag die Vereinigung der griechischen Sportredakteure PSAT. Bei den Männern war für die Journalisten der Bodenturner Lefteris Kosmidis der herausragende Athlet, gefolgt vom Judoka Ilias Iliadis und dem Turner Vlassis Maras. Bei den Frauen fiel die Wahl auf die Ruderin Alexandra Tsiavou. Den zweiten und dritten Platz belegten die Judoka Ioulietta Boukouvala und die Turnerin Vasso Miloussi.
Freigegeben in Sport
Griechenland / Athen. Die griechische Nationalelf tritt heute um 17 Uhr bei der Fußballweltmeisterschaft gegen die Mannschaft von Nigeria an. Ziel der Griechen ist einzig und allein der Sieg. Nur so könnten Sie es in die zweite WM-Phase schaffen. Die Fußballer wollen – trotz der Gerüchte, dass Trainer Otto Rehhagel die Mannschaft nach der WM verlassen wolle – zusammenhalten und ihr bestes geben.
Freigegeben in Sport
Griechenland/Athen. Eine gute Ausgangsposition für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika sicherte sich Griechenland. Heute gab die FIFA offiziell bekannt, dass Hellas zu den besten Teams der Welt gehört und deswegen eine der neun Gruppen anführen wird. Griechenland ist damit die neunte europäische Mannschaft im „Club der Starken" und wird in der Vorrundenphase nicht auf Italien, Spanien, Deutschland, Tschechien, Frankreich, Portugal, Holland und Kroatien treffen. Die Auslosung findet am Sonntag um 17 Uhr im südafrikanischen Durban statt.
Freigegeben in Sport
Griechenland/Athen. Griechenland ist im Jahr 2010 das viertbeliebteste Reiseziel in Europa – hinter Spanien, Italien und Frankreich. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktuelles EU-Stimmungsbarometer, das am gestrigen Dienstag von Eurostat veröffentlicht wurde.Hinsichtlich des Reiseverhaltens der Griechen selbst kommt das Eurobarometer zum Schluss, dass 76 % von ihnen ihren Urlaub am liebsten im eigenen Land verbringen; nur 2 % der griechischen Bevölkerung gaben an, eine Reise nach Italien oder Deutschland zu planen. Überdurchschnittlich viele Griechen, 22 %, mussten in den Jahren 2008 und 2009 aus finanziellen Gründen ganz auf Tourismus verzichten.
Freigegeben in Tourismus
Griechenland/ Athen. Spitzenpolitiker feierten wie traditionell üblich den Ostersonntag gemeinsam mit Angehörigen der Streitkräfte. Staatspräsident Karolos Papoulias besuchte eine Kampfflugzeugeinheit auf der ägäischen Insel Skyros. In seiner Rede vor den Offizieren und Soldaten sagte Papoulias bezüglich der jüngsten Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei, dass „uns Provokationen nicht einschüchtern können“. Der Vorsitzende der größten Oppositionspartei Nea Dimokratia, Antonis Samaras, reiste zu einer Militäreinheit nach Korinth.
Freigegeben in Chronik