Gab es den Minotaurus wirklich?

  • geschrieben von 
Unser Foto zeigt eine Minotaurus-Skulptur in einem Labyrinth. Unser Foto zeigt eine Minotaurus-Skulptur in einem Labyrinth.

Halb Mensch, halb Stier. Zu eines der furchterregendsten Monster der griechischen Mythologie zählt vermutlich auch der Minotaurus. In einer ZDF-Dokumentation wird der Frage nachgegangen, wie viel Wahrheit am Ende des Tages in der Geschichte rund um das Wesen steckt.

Der bekannten Legende zufolge lebte der Mann mit dem Stierkopf in einem riesigen Labyrinth auf Kreta und ernährte sich von Menschenopfern – meistens waren es Jünglinge und Jungfrauen. Überreste von geopferten Menschen auf Kreta und der Schädel einer ausgestorbenen Stier-Art deuten darauf hin, dass wohl doch mehr an der Geschichte dran ist, als bisher gedacht. Und gibt es vielleicht auch einen Zusammenhang zwischen dem Minotaurus und dem Untergang der Minoer - eine der ältesten europäischen Zivilisation? Die Dokumentation beleuchtet zahlreiche Aspekte und erklärt die Bedeutung dieser angsteinflößenden Gestalt.

Wann: nächste Ausstrahlung am 25. Oktober um 8.15 Uhr – ZDF info

Wo: noch bis 13.9.2021 in der ZDF-Mediathek verfügbar (aber nur in Deutschland)

(Griechenland Zeitung/ jw)

Nach oben