Fastenzeit für die Sonne…

  • geschrieben von 
Fastenzeit für die Sonne…
Der Moment eines goldenen Filmschlagers ist gekommen. Mit einem Regenschirm bewaffnet schlüpfen wir in die Rolle Gene Kellys und singen  „I'm singing in the rain“. 
 
Attika: Heute herrscht eine Monotonie aus Regen und Wolken. Mit Temperatur  zwischen 9°-14° C und einer abwesenden Sonne lässt sich kein Kompliment für das Wetter aussprechen. Regenschirm, Jacke und Geduld sind  die heutigen unerlässlichen „Kameraden“.
 
Peloponnes: Die Temperaturen schwanken zwischen 4° und 17° C. In Tripoli verbirgt sich die Sonne hinter den Kulissen; auf der Bühne wird heute das Theaterstück „bewölkter Tag“ aufgeführt. In Pyrgos hingegen (10°- 17°C) erwartet man Wettermannigfaltigkeit. Das Trio besteht aus Sonne, Wolken, und Regen. 
 
Nordgriechenland: Der Himmel über Nordgriechenland ist zum größten Teil bewölkt und regnerisch. In Thessaloniki steigt das Quecksilber auf 9°- 12°C. Die Stadt ist dem Regen verfallen. Allerlei  Wünsche für einen sonnigen Tag hängen den Träumen nach. Aus dem Haus sollte man sich folglich nur mit guter Laune wagen. In Florina (1°- 10°C) ist das Wetter verhangen, grau und regnerisch. In Kavala (7°- 11°C) sieht das Wetter ähnlich aus: Regen und Wolken.
 
Ionische Inseln und Zentralgriechenland: In Ioannina (5°- 13° C) spielt der Regen die erste Geige. Auf Zakynthos (12°- 15° C) gibt es noch Sonne zu sehen, aber zu kurz und wenig, um sich darin zu schwelgen. Auf Kerkyra (11°- 17° C) zeigt sich das Wetter heute von seiner vielfältigen Seite: es gibt Sonne, Wolken und Regen.
 
Ägais: Auf Limnos (9°- 13° C) und Mytilini (12°- 15°C) halten sich den ganzen Tag über die zurückhaltende Sonne, der Regen und die Wolken die Waage. Auf Kreta (10°- 16°) wird wieder ein vielfältiges Wetterrepertoire angeboten. Der Tag bringt auf den restlichen ägäischen Inseln Frühlingstemperaturen mit Wolken, Regen und nur sporadisch Sonnenstrahlen.
 
(Griechenland Zeitung/ la; Foto: Elisa Hübel)
 
Nach oben