Wechselbad der Gefühle: von Regen bis Sonne ist alles dabei

  • geschrieben von 
Foto © GZ-Leserin Ilka Wolters / zwischen Palaios Panteleimon und Poroi Foto © GZ-Leserin Ilka Wolters / zwischen Palaios Panteleimon und Poroi

Ein Tag der gespaltenen Wetter-Gefühle kündigt sich für Hellas an. In den meisten Regionen soll es heute regnerisch, teilweise sogar gewittrig werden, in einigen hingegen angenehm und sonnig. So ganz lässt sich der hellenische Winter heute also nicht ausblenden, hin und wieder erfüllt er auch sonnige Wünsche.

Attika: Ein weiterer Tag der Sonne, die zur Mittagszeit kurzzeitig von Wolken verdeckt wird. Bis zu 15 Grad soll die Hauptstadt am heutigen Dienstag erreichen.

Peloponnes: Kaum sonnig, dafür eher zu Unwettern neigend zeigen sich heute Patras (13° C) und Pyrgos (15° C): Regenfälle bis hin zu leichten Gewitterschauern erwartet die Städte in der Region der Peloponnes. Ruhiger, aber teilweise bewölkt, soll es heute in Kalamata (12° C) und Argos (15° C) werden.

Nordgriechenland: In Thessaloniki (12° C) soll die Sonne heute so gut wie gar nicht zum Vorschein kommen. Kavala (8° C) und Grevena (8° C) erwarten nach einem ruhigen Beginn leichte Regenschauer.

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Trocken soll es heute ebenfalls nicht auf Zakynthos (16° C) bleiben. Auch Korfu (13° C) erwartet nach einem regnerischen Tag anschließend sogar noch ein kleines Gewitter. Über Lamia (14° C) soll es recht wechselhaft zugehen: vom Sonnenschein, bis Wolken und schließlich leichten Regenschauern ist alles dabei. Larisa (13° C) soll teilbewölkt bleiben.

Ägäis: Über dem sonnigen Iraklion (18° C) auf der Insel Kreta zeigt sich am heutigen Dienstag keine Spur von den Unwettersorgen, die aber rund um die übrigen Regionen um Kreta herum herrschen. Andererseits: Auch Mykonos, Santorini, Milos und Rhodos profitieren mit jeweils 16 Grad von der Sonne über der Ägäis.

(Griechenland Zeitung / yk)

Nach oben