Herbstlicher Start in die Woche

  • geschrieben von 
Foto: © GZ-Leser Christian Süss (Loutsa) Foto: © GZ-Leser Christian Süss (Loutsa)

Sowohl in Attika als auch auf den Ägäis-Inseln wird der Montag freundlich. Wenn auch mit Einschränkungen. Das restliche Festland und die Ionischen Inseln werden von Regen und Gewittern heimgesucht, die am Montag beginnen und sich bis zum Dienstag fortsetzen. Allgemein kühlt es ab.

Attika (Athen/Piräus): Die Woche beginnt im Großraum Athen sonnig. Im Laufe des Tages bilden sich vermehrt Wolken, die am Abend Niederschläge mit sich bringen können.  Höchsttemperatur: 28° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Aus „heiter“ wird im Laufe des Tages „stark bewölkt“. Im Westen werden lokale Regenschauer und auch Gewitter erwartet. Das Quecksilber steigt auf maximal 29° C. 

Zentralgriechenland (Epirus): Die Sonne versteckt sich auch in der Landesmitte, die Temperaturen bewegen sich zwischen 20° C und 26° C. Ab den Mittagsstunden erwartet der Griechische Wetterdienst EMY eine Regenfront, durchmischt mit Gewittern. 

Peloponnes: Schon bald ziehen vom Westen her Regenwolken mit Gewitter auf und suchen die Halbinsel heim. Das Thermometer zeigt bis zu 26° C an.

Ionische Inseln: Auch die Inseln bleiben von Regen und Gewitter nicht verschont, bei einer maximalen Temperatur von 25° C.

Ägäis: Abgesehen vom heutigen verregneten Kreta, wird es auf den restlichen Inseln ein sonniger Montag werden. Die Temperatur erreicht heute nur 27° C.

(GZjt)

Nach oben