Donnerwetter statt Sommerwetter

  • geschrieben von 
Foto © Hubert Seifert (Stoupa Kalamata) Foto © Hubert Seifert (Stoupa Kalamata)

Gewitter und stärkere Niederschläge sind am heutigen Dienstag (28.8.) keine Seltenheit. Selbst die sonst so sonnigen Inseln bleiben nicht verschont. Zusammen mit der Sonnenbrille heute also auch ein Regencape einpacken. Die Temperaturen bleiben meist unter 30° C.

Attika (Athen/Piräus): Die Hauptstadt bleibt heute voraussichtlich trocken. Zum Nachmittag hin kann eine Wolkendecke die Sonne verdecken. Höchsttemperatur: 28° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Hier können die Bewohner und Besucher einen Mix aus Sonne und Wolken erwarten. Zwischendurch kann es zu lokalen Niederschlägen kommen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 23° C und 33° C.

Zentralgriechenland (Epirus): Es wird nass in Thessalien, Mittelgriechenland und auf Euböa. Vormittags sind auf dem Festland Gewitter möglich. Weitestgehend trocken bleibt es dagegen in Epirus. In höher gelegenen Gebieten wird es mit 21° C recht frisch. Höchsttemperatur: 32° C (Thessalien).

Peloponnes: Gen Nachmittag ziehen Gewitterwolken über der Halbinsel auf. Temperaturen: 22 bis 30° C.

Ionische Inseln: Bei freundlichem Wetter bewegt sich das Quecksilber zwischen 29 und 31° C.

Ägäis: Heute heißt es auf den Inseln mal nicht nur „Sommer, Sonne, Sonnenschein“. Der Griechische Wetterdienst EMY sagt maximal 29° C, eine dichte Wolkendecke und sogar vereinzelte Regenschauer voraus. Auf Kreta kann es zu Unwettern kommen.

(GZcr)

Nach oben