Der Wind, der Wind, das himmlische Kind

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / ms (Peloponnes, Amaliada) Foto: © Griechenland Zeitung / ms (Peloponnes, Amaliada)

Gut festgehalten – steife Nordwinde treiben heute in Hellas ihr Unwesen. Gepaart mit einem Sonne-Wolken-Mix, vereinzelten Niederschlägen und frischen Temperaturen um die 20° C oder kühler ergibt das einen ersten Vorgeschmack auf den diesjährigen Herbst.

Attika (Athen/Piräus): Am Morgen dominiert noch die Sonne. Je weiter der Tag voran schreitet desto mehr ziehen Wolken auf. Das Quecksilber macht bei 21° C Halt.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Hier hat man heute am ehesten die Chance, etwas Vitamin D zu tanken. Die Temperaturen steigen nicht über 22° C hinaus.

Zentralgriechenland (Epirus): In den höheren Gefilden Zentralgriechenlands erwartet der Griechische Wetterdienst EMY die frischsten Temperaturen. Teils werden hier maximal 9° C erreicht. Trotzdem: Allgemein recht freundlich.

Peloponnes: Viele sonnige Abschnitte; vereinzelt sind lokale Regenschauer möglich. Temperaturen: 12 bis 25° C.

Ionische Inseln: Mix aus Sonne und Wolken und durchschnittlich 22° C.

Ägäis: Hier wehen die Winde am stärksten (bis zu 74 km/h). Trotz des wolkenverzogenen Himmels lugt hin und wieder die Sonne hervor. Süd-Kreta ist heute mit 25 bis 27° C der „Hitzepol“ des Landes.

(GZcr)

Nach oben