Es regnet und stürmt …

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Melissa Weyrich (Kreta) Foto: © Griechenland Zeitung / Melissa Weyrich (Kreta)

Der heutige Freitag sowie das Wochenende sind geprägt von starken Regenschauern und teils Gewittern. Deswegen haben heute auch alle Schulen „sturmfrei“. In der Nacht zum Samstag zieht ein Medicane mit dem bezeichnenden Namen „Zorbas“ über Griechenland Richtung Osten. Vor allem die Bewohner der Ägäis und des südlichen Festlandes müssen Samstag und Sonntag mit Stürmen rechnen.

Attika (Athen/Piräus): Niederschlagsreiche Tage für die Hauptstadt, lokale Gewitter sind möglich. Höchsttemperatur: 20° C

Nordgriechenland (Thessaloniki): Hier gibt es noch Schönwetterwolken, doch schon morgen schleichen sich Regenwolken dazu. Quecksilber-Höchststand: 23° C.

Zentralgriechenland (Epirus): Auf keinen Fall den Regenschirm vergessen! Der Griechische Wetterdienst EMY erwartet für die Region Starkregen und Unwetter. Höchstwerte: 11 bis 25° C.

Peloponnes: Bei 16 bis 26° C muss man auch auf der Halbinsel mit Niederschlägen rechnen. Vor allem das Wochenende bringt deftigen Starkregen sowie Gewitter.

Ionische Inseln: Hier werden Bewohner und Besucher vom nassen Wetter größtenteils verschont – aber nur im Norden der Inselgruppe. Temperaturen: bis 25° C.

Ägäis: Durch den Medicane wird es stürmisch und regnerisch. Die Meteorologen sprechen von Winden bis zu 10 Beaufort (102 km/h). Die Temperaturen bewegen sich um die 25° C herum.

(GZcr)

Nach oben