Schneeflocken über der Ägäis

  • geschrieben von 
Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen) Foto: © Griechenland Zeitung / Jan Hübel (Athen)

Der Winter ist jetzt auch in Hellas angekommen: Fast auf dem ganzen Festland kann es ab mittleren Höhenlagen zu Schneefall kommen – besonders in den Bergregionen Mittelgriechenlands. In der Ägäis und im Ionischen Meer pfeift eine frische bis starke Brise. Und auch am morgigen Freitag bleibt es winterlich.

Attika (Athen/Piräus): Mit Regen startet der Donnerstag in der Hauptstadtregion. Das Thermometer steigt auf maximal 9° C. Im Nordwesten Attikas sind Schneefälle möglich.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Wolken, Regen und lokaler Schneefall wird in Nordgriechenland erwartet. Die Temperaturen liegen zwischen  2° C und 8° C.

Mittelgriechenland: Fast in ganz Thessalien und in Epirus kommt es laut dem Griechischen Wetterdienst EMY zu Schneefall. Die Temperaturen erreichen Tiefstwerte von bis zu -4° C.

Peloponnes: Gewitter und Regen dominieren heute, in den höheren Lagen ist auch Schneefall möglich. Die Temperaturen erreichen Maximalwerte von 10° C.

Ionische Inseln: Ein Sonne-Wolken-Mix  bei Temperaturen von bis zu 11° C, es pfeift ein starker Wind über die Eilande.

Ägäis: Gewitter und Regen ziehen über Kreta. Die Temperaturen erreichen dort immerhin noch Werte von bis zu 16° C.  Auf den restlichen ägäischen Inseln sind ebenfalls Regen- und Gewitterschauer möglich. Die Temperaturen schwanken zwischen 8° C und 17° C. In der Ägäis weht eine frische bis steife Brise.

(GZad)

Nach oben