Ein Wechselbad der Gefühle

  • geschrieben von 
Foto (© H. Seifert) Foto (© H. Seifert)

Der Norden hält zwar Wolken und Regen bereit, doch die Sonne lässt sich nicht unterkriegen.

Im Süden des Festlandes und in der Ägäis und vor allem an den Küstenregionen bleibt es überwiegend trocken. Wolkenbildung ab den Mittagsstunden. Die Temperaturen klettern auf etwa 25° C!

Attika (Athen/Piräus): Die Sonne kämpft sich immer wieder durch die Wolken bei maximalen Temperaturen von 24° C. Abends kühlt es auf 18° C ab.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Regenwolken kommen vom Westen. Thessaloniki bleibt aber trocken mit sonnigen Abschnitten. Höchstwerte um die 25° C.

Mittelgriechenland: In den Bergen überwiegt Regen bei 20° C bis 25° C. Richtung Ägäischem Meer meist sonnig bei maximalen Temperaturen von 23° C.

Peloponnes: Im Hochland kommt es zu Regen, an den Küsten freundlicher. Temperaturen zwischen 20° C und 24° C.

Ionische Inseln: Im Nordteil kann es tröpfeln, der Süden bleibt trocken und sonnig. Der Griechische Wetterdienst EMY sagt 21° C bis 23° C voraus.

Ägäis: Die Sonne ist der klare Sieger bei bis zu 25° C.

Die Wassertemperaturen bewegen sich generell bei etwa 20° C.

(Griechenland Zeitung / as)

Nach oben