Sonnengewinn zum Sommerbeginn

  • geschrieben von 
Das Foto (© Melanie Schümer) entstand in Piraeus. Das Foto (© Melanie Schümer) entstand in Piraeus.

Hurra! Heute ist offizieller Sommeranfang und die Sonne steht in den Startlöchern. Auch wenn sie noch mit einzelnen Wolken zu kämpfen hat, kann man sich bei durchschnittlichen 33° C auf den Sommer freuen. Auch das Wasser macht mit: Erfrischung bei maximalen 26° C.

Attika (Athen/Piräus): Heiter bis wolkig bei Höchsttemperaturen von 32° C.

Nordgriechenland (Thessaloniki): An den Küsten Thrakiens kann es zu Gewittern kommen. Sonst ein Wechselspiel von Sonne und Wolken. Temperaturen um die 30-Grad-Marke.

Mittelgriechenland: Fast durchweg heiter. Die Ostküste Thessaliens ist mit 38° C der heißeste Fleck des Landes, ansonsten drehen sich die Temperaturen um höchstens 35° C.

Peloponnes: Im Inland versteckt sich die Sonne noch etwas hinter den Wolken, an den Küsten wird überwiegend heiter bis wolkenlos. Höchstwerte: 28° C bis 34° C.

Ionische Inseln: Keine Wolke weit und breit, Sonne satt. Maximale Temperaturen von 32° C.

Ägäis: Vereinzelt ziehen Wolken auf, aber die Sonne dominiert. Laut dem Griechischen Wetterdienst EMY steigt das Quecksilber auf 27° C bis 32° C.

(Griechenland Zeitung / as)

Nach oben