Here comes the sun and the heat …

  • geschrieben von 
GZ Archivfoto (© Martin Schauhuber) GZ Archivfoto (© Martin Schauhuber)

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Und: Hitze – vor allem auf dem Festland. Besser ist die Lage auf den Ägäisinseln sowie im Westen.

Das Quecksilber steigt; regional wird die 40-Grad-Marke geknackt (Thessalien). Am Samstag wird es noch etwas heißer. Erst ab Sonntag lässt die Hitzewelle etwas nach. Ein bisschen Abkühlung findet man im Wasser: Die Meertemperatur bewegt sich zwischen 24° C (Kykladen) und schon lauwarmen 27° C.

Attika (Athen/Piräus): Sonne überwiegt, maximal 37° C; an den Küsten zwei bis drei Grad kühler.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Sonne von West nach Ost, von Nord bis Süd. Temperaturen zwischen 31° C und 36° C. Mittags kann es auf der Chalkidiki zu kurzen Regenschauern kommen.

Mittelgriechenland: Wolkenloser Himmel über Epirus, Thessalien und Mittelgriechenland. Rund um Larissa und Trikala ist der heißeste Fleck des Landes.

Peloponnes: Im Laufe des Tages sammeln sich Wolken im Osten. Temperaturen: 30° C (Westen) bis 36° C (Osten).

Ionische Inseln: Strahlender Sonnenschein bei durchschnittlichen 32° C.

Ägäis: Laut dem Griechischen Wetterdienst EMY wird es heiter mit Höchstwerten um die 30° C.

(Griechenland Zeitung / as)

Nach oben