Schneefälle, Schneechaos und Schneeferien

  • geschrieben von 
Foto (© Eurokinissi): Die Akropolis in weißer Pracht. Foto (© Eurokinissi): Die Akropolis in weißer Pracht.

Der Griechische Wetterdienst EMY erwartet für den heutigen Dienstag (25.1.) weiterhin heftige Schneefälle im ganzen Land. Für zahlreiche Einrichtungen des öffentlichen sowie privaten Lebens in mehreren Regionen gelten Schneeferien. Geöffnet bleiben jedoch Supermärkte, Apotheken oder Tankstellen. Die Schulen bleiben vorsorglich erneut geschlossen.

Schnee erwartet EMY heute insbesondere auf den Sporaden und Euböa, in Ost-Thessalien, Ost-Sterea, Ost-Peloponnes, auf den Kykladen, Kreta sowie den Inseln der östlichen Ägäis. Ab Mittag lassen die Phänomene von Norden her an Intensität nach. Die Winde aus nördlichen Richtungen wehen mit einer Stärke von 5 bis 7, in der Ägäis sogar bis 9; sie flachen jedoch zum Nachmittag hin ab. Die Temperaturen verharren auf einem sehr niedrigen Niveau: Die Maximalwerte auf dem Festland belaufen sich auf 3 bis 5° C, im Westen und auf den Inseln im Süden auf 8 bis 9° C. Für Mittwoch rechnet EMY mit einer spürbaren Wetterbesserung. Es bleibt aber sehr frisch.

Attika: Bis Mittag dichte Wolken mit Schneefällen und Wind, der allmählich schwächer wird. Temperaturen von 0 bis 3° C, im Norden bis zu 3 Grad niedriger.

Nordgriechenland (Thessaloniki): Vorübergehende Bewölkung am Nachmittag. Temperaturen von -2 bis 4° C.

Mittelgriechenland: Bewölkt und teilweise dichte Schneefälle. Temperaturen von -2 bis 3° C.

Ionische Inseln: In den Morgenstunden vorübergehend bewölkt, allmählich Auflockerung. Temperaturen von -1 bis 8° C.

Peloponnes: Bewölkt mit Schneefällen, die zum Mittag hin nachlassen. Maximalwerte bis 3° C.

Ägäis: Bis zum Nachmittag dichte Wolken mit Schneefall, der gegen Abend hin schwächer wird. Temperaturen zwischen 2 und 9° C.

(Griechenland Zeitung / lb)

Nach oben

 Warenkorb