Login RSS
Freitag, 09. September 2016 10:16

Sommerwetter kommt langsam zurück

Regen und Gewitter hat in den letzten Tagen das Wetter in Griechenland beherrscht. Auch heute werden in weiten Teilen des Landes noch dicke Wolken am Himmel hängen. Doch es gibt Grund zur Hoffnung: Dazu gesellen sich viel Sonnenschein und warme Temperaturen, die dem Tag das sommerliche Gefühl zurückgeben werden, das wir in den letzten Tagen vielleicht vermisst haben.


Attika: Gerade in der Hauptstadt und ihrem Umland wird es heute wieder sommerlich werden. Ein Mix aus Sonne und Wolken zieht über den Himmel, dazu wird es am Nachmittag bis zu 31°C warm. Es weht ein auffrischender Wind vom Meer über die Halbinsel Attika herüber.

Peloponnes: Auch auf der Peloponnes kommt heute der Sommer zurück. Teilweise ist der Himmel bewölkt, doch spätestens am Abend wird er über der Halbinsel stellenweise klar werden. Dazu steigt das Thermometer auf 24 bis 29°C.

Nordgriechenland: Hier bleibt es am Nachmittag leicht bewölkt, es kommt aber auch ab und zu die Sonne durch. Dazu wird es wieder sommerlich warm, mit Temperaturen zwischen 28 und 32°C, am Abend bleibt es 24 bis 26°C warm. Dazu wehen nur leichte Böen.

Ionische Inseln und Zentralgriechenland: Einzig über Zentralgriechenland ziehen heute die Gewitterwolken. Hier kann es am Nachmittag regnen und blitzen, also sollte man den Regenschirm nicht vergessen. Es wird sicher den ganzen Tag über schwüle Luft geben, denn die Temperaturen bleiben am Abend bei 20 bis 24°C und es wird weiterhin regnen.

Ägäis: Die Inseln der Ägäis bleiben wie gewohnt im Sommer-Gefühl. Nur vereinzelt ist es bewölkt, vielfach ist der Himmel auch klar und die Sonne scheint. Gerade auf Kreta braucht man sich heute keine Gedanken über den Badeurlaub machen, hier werden es bis zu 30°C. Noch wärmer wird es nur in der nördlichen Ägäis, dort werden heute heiße 35°C erwartet.

Die Wassertemperaturen bleiben warm, dem Sprung ins Meer steht heute nichts im weg. Besonders verwöhnt werden die Ionischen Inseln und Kreta mit bis zu 26°C. Über warme 20 bis 24°C können sich alle freuen, die in den Inseln der Ägäis heute baden gehen wollen.

(Griechenland Zeitung / mk, Foto: © Griechenland Zeitung / Elisa Hübel, Chania auf Kreta)

Freigegeben in Wetter
Donnerstag, 01. September 2016 10:51

Es bleibt sommerlich warm

Zum Start in den September erwartet uns das Wetter in Griechenland mit angenehm warmen Stunden. Die Sonne scheint den ganzen Tag über, dazu können vereinzelt auch Wolken hinzukommen. Das Thermometer klettert auf warme 34°C. Es wehen leichte bis mäßige Winde auf dem Festland, kräftige Winde dagegen auf den Inseln.

Freigegeben in Wetter

Vor drei Jahren konnte in meinen Kumpel Alois, mit dem ich nun 12 Jahre befreundet bin, überzeugen, doch mal eine Woche Urlaub auf meiner Lieblingsinsel Tinos mit mir zu verbringen. Alois ist Unternehmer in Wien und oft gestresst. Kennengelernt haben wir uns vor 12 Jahren in der Felixx-Bar in Wien, wo ich seit dieser Zeit regelmäßig als DJ arbeite. Er wurde Fan meiner Musik, Stammgast und sehr guter Freund. Wir sind ca. gleich alt, er 55 und ich 53. Also beide in einem Alter wo Happy und Birthday getrennte Wege gehen. Aber wir verstehen uns prima. 

Nun, im September 2013 war es so weit. Alois und Tom gemeinsam auf der Insel der Winde.

Freigegeben in Leser-Geschichten
Mittwoch, 05. August 2015 11:11

Viel Sonne und einige kühlende Schauer

Der heutige Mittwoch verschafft uns regional einige erfrischende Schauer, bei angenehmen Temperaturen. Im Westen des Landes kommt es zu einigen Regenfällen und vermehrt zu Gewittern, mit Temperaturen von bis zu 35° C (Peloponnes). Im Osten in es weiterhin sonnig, vor allem in der Ägäis wird es mit 36° C (Lesbos) wieder herrlich hochsommerlich.

Freigegeben in Wetter
Griechenland / Paros. Wichtige politische Fragen will Premierminister Jorgos Papandreou auf der Kykladen-Insel Paros (unser Foto zeigt ihn im August 2009 während eines Gottesdienstes auf Paros) mit einigen seiner engsten Mitarbeiter besprechen. Auf der Insel Paros, wo Papandreou gegenwärtig seinen Sommerurlaub verbringt, befinden sich außerdem der Staatsminister beim Premierminister Charis Pamboukis und Innenminister Jannis Rangousis. Medienberichten zufolge wird auch noch der Minister für Kultur- und Tourismus Pavlos Geroulanos auf Paros erwartet. Erörtert werden sollen das Entwicklungsgesetz, die „Öffnung“ von so genannten „geschlossenen Berufen“ sowie Veränderungen im Bildungs- und im Versicherungswesen.
Freigegeben in Politik
Seite 3 von 3

 Warenkorb